Aktuelles: 2016    >>Archiv<<


31. Dezember 2016

neuer Übungsplan 2017 und Terminkalender 2017 online unter "Termine"


10. Dezember 2016

geplanter SW-KatS -Schlauchwagen für Standort Ruppertskirchen:

Das Schlauchwagen-Fahrzeug mit 2000m B Schlauch und feuerwehrtechnischen Grundausstattung wird aus Bundesmittel finanziert und ist für den Standort Ruppertskirchen geplant.
Es handelt sich hierbei um ein sog. Katastrophenschutzfahrzeug. Der Bund ist für die Ausstattung und Sicherung des Katastrophenschutz verantwortlich.
Bei der vorrausgegangen Dienstversammlung der Aktiven war man sich mehrheitlich einig, dieses einmalige Angebot einer so hohen technischen Aufwertung unserer Wehr nicht auszuschlagen. Das Fahrzeug wird als Zweitfahrzeug am Feuerwehrhaus stationiert. Planungen zum Stellplatzbau sind in Klärung.

PDF Infomaterial zum geplanten Fahrzeug :
http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Downloads/III-5_Download/III5_Fahrzeuge_Ausstg/III6_Begleitheft/III5_Begleitheft_SW-KatS_7080_12.pdf?__blob=publicationFile


28. November 2016:

Facebook Beitrag des Markt Arnstorf zur Übergabe der Schwimmsauger:


24. November 2016

Neue Termine:

außerordentliche Dienstversammlung am 04.12.16 20 Uhr Gasthaus Stegmüller
für alle Feuerwehrdienstleistenden - Information Fahrzeugneubeschaffung
mit Bürgermeister, KBM und Landkreisvertreter
ohne Uniform
 
Terminänderung: Versammlung Christbaumfeier vorverlegt auf 06.12.16

29. Oktober 2016

Prüfung MTA (Modulare Truppmannausbildung):

FFW-Jugend meistert Grundausbildung


Arnstorf.
Sieben junge Wehrkräfte der Feuerwehr Ruppertskirchen und zwei "Kollegen" der Stützpunktfeuerwehr Arnstorf haben sich mit Erfolg der Prüfung für die modulare Truppmannschulung unterzogen. Vor Kreisbrandmeister Anton Durner bewiesen Christoph Büchner, Martin Steiger, Thomas Brunner, Florian Stegmüller, Thomas Heller, Daniel Wagner (alle Ruppertskirchen) sowie Matthias Dicklberger und Christoph Steinbeißer (Arnstorf) ihr Wissen in Theorie und Praxis. KBM Anton Durner (links), KBM Helmut Schaitl und Ruppertskirchens Kommandant Anton Stadlbauer (von rechts) gratulierten den neun jungen Einsatzkräften zum Prüfungserfolg.

Rottaler Anzeiger  / pnp 04.11.2016    www.pnp.de    
Mit freundlicher Genehmigung von Christa Machtl 


14. Oktober 2016
Wissenstest in Hainberg:

Ein Gruppe unserer Jugendfeuerwehr konnte beim diesjährigen Wissenstest wieder erfolgreich teilnehmen:

Ein Gruppe unserer Jugendfeuerwehr konnte beim diesjährigen Wissenstest wieder erfolgreich teilnehmen. Mit dabei Jugendwart Anton Stadlbauer und Frauenbeauftragte Caro Büchner.


07. Oktober 2016

Infos aus der letzten Vorstandssitzung vom 27. September 2016:

·         Die Nachschwoab zum Gartenfest findet am 07.10. im Gerätehaus statt. Alle Helferinnen und Helfer sind herzlich eingeladen!

·         Am 14.10. findet der Jugendfeuerwehr-Wissenstest in Hainberg statt. Dabei nehmen von uns zwölf Jugendliche teil.

·         Die Feuerwehr lädt am 21.10. alle Mitglieder zum Kameradschaftsabend mit Ripperl-Essen im Gasthaus Stegmüller ein.

·         Am 02.11. beginnt der offizielle Wirkbetrieb des Digitalfunks im ILS-Bereich Passau.

·         Am 05.11. besucht die Feuerwehr das Theaterstück „Mord im Hühnerstall“ der FF Langgraben. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Josef Heller an.

·         Am 06.11. findet der Spielerabend im Gasthaus Stegmüller statt. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Beteiligung.

·         Die Versammlung zur Organisation der Christbaumversteigerung findet am 07.12.15 im Gasthaus Stegmüller statt.

·         Eine Abordnung der Feuerwehr wird am 05.01.17 die erste Christbaumversteigerung der FF Altersham besuchen. Bei Interesse bitte bei Stadlbauer Anton melden.

·         Am 20.01.17 findet der Operettenabend des KFV Rottal-Inn im Theater an der Rott statt. Aufgeführt wird „EVITA“. Interessierte melden sich bitte bei Gerwallner Alois.

 


22.August 2016

Einsatz:12:33 Uhr: Einsatzmeldung:  Brand Schreinerei / Werkstatt, Lindner AG,  Alarmstufe B4

Brand in Härterei bei Lindner AG.
Ein Eingreiffen durch uns war nicht mehr erforderlich. Die Löscharbeiten führte die FF Arnstorf durch.

Alarmierte Kräfte: FF Arnstorf, FF Hainberg-Neukirchen, FF Mariakirchen, FF Langgraben, FF Rupperstkirchen,  2 RTW Besatzungen, PI Eggenfelden.
Einsatzende: 13:10 Uhr

 


20.August 2016

Ferienprogramm 2016: Höhlen im Wald mit zertifiziertem Natur- und Landschaftsführer Josef Stöttner in Mariakirchen

Insgesamt 37 Kinder kamen zum diesjährigen Ferienprogramm der Feuerwehr Ruppertskirchen. Unter fachkundiger Leitung von Josef Stöttner wurden Höhlen der Waldbewohner von Fuchs, Dachs, Specht und Hornissen begutachtet und es gab viel interessantes rund um die Tiere im Wald zu entdecken und zu erfahren. Mit einem Teleskop wurde ein Hornissenbau  aus sicherer Ferne genauestens inspiziert. Im unwegsamen Gelände seilten sich die Kits an einem steilen Hang hinunter, was mächtig Spaß machte. Aufgrund der enormen Nachfrage wurde das Ferienprogramm in einer Vormittags- und Nachmittagsgruppe aufgeteilt.

 Die Nachmittagsgruppe mit Kommandant Anton Stadlbauer (rechts) und Josef Stöttner :


 


14. August 2016

Gartenfest 2016 voller Erfolg

Arnstorf. Auch die zweite Auflage des Gartenfestes der Feuerwehr Ruppertskirchen war ein voller Erfolg. Schon zur Mittagszeit hatten die Helfer alle Hände voll zu tun, um die Gäste rund um das Gerätehaus, darunter Abordnungen vieler benachbarter Wehren, mit allerlei Schmankerl zu versorgen. Weil es auch Petrus gut mit der Wehr meinte und Sonne pur statt Regen schickte, hielt der Zustrom bis in die Abendstunden an. Abwechslung zur geselligen Unterhaltung an den Tischen und zum leiblichen Genuss brachte das Üben an altem Gerät für Jedermann. Ob die Handdruckspritze aus dem Jahr 1926 (Foto), die archaisch anmutende Leiter oder die Tragkraftspritze TSA 6 samt Anhänger, mit der die Wehr von 1953 bis 1963 zum Einsatz ausrückte: Sämtliche Gerätschaften forderten Jung und Alt immer wieder zum Testen der eigenen Kräfte heraus. "Die sind alle voll Eifer mit dabei und machen mir eine Riesenfreude", drückte Kommandant und Jugendleiter Anton Stadlbauer Anerkennung für den Arbeitseinsatz der Jugendgruppe rund um das Fest aus. Das besondere Lob von Stadlbauer wie auch von Vorstand Alois Gerwallner galt Carolin Büchner für die perfekte Organisation.

Rottaler Anzeiger  / pnp 22.08.2016    www.pnp.de    
Mit freundlicher Genehmigung von Christa Machtl  Bild: Christa Machtl


02.August 2016

Einsatz:18:20 Uhr: Einsatzmeldung: Personensuche mit PKW

Bereits seit Mittag wurde eine Person im Schutzbereich vermisst. Nach erfolgloser privater Suchen und nach Rücksprache mit der Polizei wurden wir "still" mit SMS Alarm zur Personensuche hinzugezogen. Nach erfolglosem Einsatz eines Polizeihubschraubers, welcher aufgrund schlechter Wetterverhältnisse den Einsatz vorzeitig abbrechen musste, wurden weitere Kräfte des Kater Rottal-Inns und der FF Arnstorf hinzugezogen. Gegen 21:30 wurde die Suche aufgrund einbrechender Dunkelheit erfolglos abgebrochen.

Gegen 23:30 erreichte uns die glückliche Nachricht, dass der Vermisste soweit wohlauf wieder Zuhause eingetroffen ist.


02.August 2016

Einsatz:12:00 Uhr: Einsatzmeldung: unklare Rauchentwicklung im Waldgebiet westlich von Arnstorf

Im Bereich Ruppertskirchen/Kornöd  konnte kein Feuer oder Rauch festgestellt werden. Bei der weiteren Erkundung des Einsatzgebietes Ruppertskirchen und eines weiteren Hinweises konnte ein kontrolliertes beaufsichtigtes Wied verbrennen im Bereich Grafendorf/Volkstorf festgestellt werden. Da von dieser vorgefundenen Lage keine unmittelbare Gefahr ausging, rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.
Am Einsatz war auch die FF Arnstorf, FF Langgraben sowie eine RTW Besatzung beteiligt.

Aus gegebenen  Anlass weisen wir alle Waldbesitzer darauf hin, dass jegliches Wied verbrennen, auch aufgrund Käferbefall, zwingend beim Markt Arnstorf und beim Ortskommandanten angemeldet werden müssen.
Der Verursacher ist andernfalls ggf. für die anfallenden Einsatzkosten haftbar, auch wenn ein tats. Eingreifen der Feuerwehren nicht erforderlich ist!

Hier ein interessanter Artikel des Bayrischen Staatsministeriums:
http://www.abfallratgeber.bayern.de/rechtsvorschriften/bayern/pflabfv_erlaeuterung.htm

 


27.Juli 2016

Einsatz:16:53 Uhr: Einsatzmeldung: starke unklare Rauchentwicklung im Waldgebiet bei Staudach

Im Bereich Staudach konnte kein Feuer oder Rauch festgestellt werden. Bei der weiteren Erkundung des großflächigen Waldgebiets Richtung Indersbach konnte kurz vor Indersbach ca. 100m neben der Kreisstraße ein kontrolliertes beaufsichtigtes Wied verbrennen festgestellt werden. Da von dieser vorgefundenen Lage keine unmittelbare Gefahr ausging, rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.
Am Einsatz war auch die FF Arnstorf, sowie eine RTW Besatzung beteiligt.


15. Juli 2016: bitte umgehend anmelden:


05. Juni 2016

Unterstützung Hilfeleistungskontingent Rottal-Inn zur Hochwasserkatastrophe in Simbach am Inn

Um 07.00 Uhr morgens trafen wir am Sonntag zum Treffpunkt in Pfarrkirchen ein. Im Konvoi ging es dann über Umwege aufgrund von beschädigten Straßen ins stark geschädigte Simbach am Inn.
Wir wurden mit weiteren Feuerwehren zur Entschlammung  eines Kellergeschosses in der Simbacher Innstraße eingesetzt. In der Innenstadt zeigte sich ein uns unbeschreibliches schreckliches Szenario, welches mit den Bildern aus den Medien nicht zu vergleichen ist. Gegen 18.30 wurden wir aus unserem Einsatz entbunden und konnten nach Hause fahren.




04. Juni 2016

Einsatz: Unwettereinsatz nach Starkregen / Baum über Fahrbahn

Gegen 20.30 wurden wir aufgrund von sehr ergiebigen Regenschauern im Bereich Zwilling alarmiert. Die komplette Staatstraße 2112 war in Zwilling auf etwa 300m komplett überflutet. Auch an weiteren Stellen schoss das Wasser über die ST2112.
Eine Anfahrt zum Gerätehaus war für viele nicht möglich. Leider sind auch 2 Keller in Zwilling mit Wasser voll gelaufen. Hier kam unser neuer Nasssauger zum Einsatz, das Gerät ist für leichte Wasserschäden zum Absaugen ideal geeignet. An anderer Stelle setzten wir unsere Chiemseepumpe ein. Die vollgeschwemmten Überlaufe der Wassergräben wurden gereinigt um das Abfließen des Regenwassers wieder zu ermöglichen. Anschließend wurde die Straße von Schlamm und Dreck gereinigt.

Die ST2112 war im Bereich Zwilling bis ca. 23.30 komplett gesperrt.

Auf Höhe Schröttendorf fiel aufgrund des Starkregens und Windes ein Baum auf die PAN37, welcher auch beseitigt wurde. Dieser Einsatz lief ebenfalls um 20.30 auf.
Unterstützung hatten wir durch die FF Arnstorf und FF Simbach.


01. Juni 2016

Infos aus der letzten Vorstandssitzung vom 23. Mai 2016:

Am 28./29.05. findet die Fahrzeugweihe mit Hallenfest der FF Mariakirchen statt.

Am 17.07. findet in Amsham der Handdruckspritzen-Wettbewerb statt. Bei Interesse zur Teilnahme oder zum Besuch bei Anton Stadlbauer melden.

Die FF Ruppertskirchen beteiligt sich wieder am Ferienprogramm des Marktes Arnstorf: Führung "Zauberwald" von Natur- und Landschaftsführer Bepp Stöttner, findet am 20.08. in und um Mariakirchen statt.

 Am 04.11. und 11.11. findet ein Erste-Hilfe-Kurs in Ruppertskirchen statt (Ausbilder: Heinrich Lang vom BRK Arnstorf).

 Das Sonnwendfeuer in Ruppertskirchen findet am 24.06. statt. Die Jugendfeuerwehr beteiligt sich wieder mit dem Barbetrieb.

 Am 26.05. (Fronleichnam) besuchen wir wieder die Gartenfeste unserer Nachbarfeuerwehren FF Indersbach, FF Jägerndorf und FF Langgraben.

Die FF Indersbach feiert am Samstagabend, den 02.07., ihr 130-jähriges Gründungsfest. Wir nehmen mit einer Abordnung teil, zur Anmeldung bitte bei Josef Heller melden.

Der FF-Ausflug an den Bodensee wird verschoben auf den 17. und 18. September. Anmeldung weiterhin bei Caroline Büchner oder per Mail an "ausflug@feuerwehr-ruppertskirchen.de".

Der Bedarf zum Anbau des Feuerwehrgerätehauses wurde vertagt. Im Haushalt für  2017 wird das Thema wieder behandelt. Daher aktuell noch keine Aktivitäten.

Am 02.07. findet der Charity-Lauf der Volksbanken Raiffeisenbanken Rottal-Inn am Rottauensee in Postmünster statt. Bei Interesse zur Teilnahme bitte bei Theresa Kreipl melden.

Der Probealarm am 07.05. ist aufgrund einer tatsächlichen Alarmierung im Landkreis entfallen.

 


15.April 2016

Leistungsprüfung


 


 

 


08. April 2016

Feuerwehrübung in Dinkelsberg


 


 


05. April 2016

neue Termine:

22. April 2016: 18:30h Schulung mit Einweisung in die neuen Digitalfunkgeräte durch KBM Schaitl, für alle AKTIVEN !

28./29.Mai.2016: FF Mariakirchen –  Fahrzeugweihe mit Hallenfest

02./03. Juli 2016: FF Indersbach – 130jähriges Gründungsfest. (weitere Infos folgen)

14. August 2016: Gartenfest Feuerwehr Ruppertskirchen
 


06. März 2016

Jahreshauptversammlung 2016:
276 Mitglieder, fleißige Jugend
Feuerwehr Ruppertskirchen bestens aufgestellt – Ehrungen und Verabschiedungen in Jahresversammlung


Ehrung für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst und Verabschiedung aus der aktiven Truppe: von links 2. Bürgermeister Johann Brunner, Josef Reichl, Ludwig Stapfner, Landes- und Kreisfrauenbeauftragte Andrea Fürstberger, Vorstand Alois Gerwallner, stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner, Robert Stadler, Johann Graser, Kreisbrandmeister Helmut Schaitl und Kommandant Anton Stadlbauer.

Arnstorf. 85 aktive Wehrkräfte, darunter acht Maschinisten und in der Riege der fünf Gruppenführer eine Frau, dazu eine äußerst aktive Jugendgruppe, eine starke Bereitschaft der Aktiven zur Weiterbildung und 13 Neuaufnahmen im Jahr 2015 – die Feuerwehr des Gemeindeteils Ruppertskirchen ist bestens aufgestellt. Diese positiven Eindrücke nahmen die Ehrengäste – stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner, Land- und Kreisfrauenbeauftragte Andrea Fürstberger, 2. Bürgermeister Johann Brunner und KBM Helmut Schaitl – aus der Jahresversammlung im Gasthaus Stegmüller mit.
Wie der Feuerwehrverein Geselligkeit und Zusammenhalt fördert, zeigte der Bericht von Vorstand Alois Gerwallner. Der Reigen reichte von Ausflügen und Festivitäten über eine Betriebsbesichtigung, einen Kameradschaftsabend bis zum erstmals durchgeführten Gartenfest mit "Übung an altem Gerät". Beim Blick auf den zweitägigen Ausflug in die Wachau galt der Dank des Vorstands insbesondere Organisatorin Caroline Büchner. Sie wird auch die Fahrt an den Bodensee am 10. und 11. September vorbereiten.
Als weitere schon feststehende Termine nannte Gerwallner die Florianifeier am 6. Mai, das Gartenfest am 14. August, den Kameradschaftsabend am 21. Oktober, einen Spiele-Abend am 6. November und die Christbaumfeier am 27. Dezember.
Kommandant Anton Stadlbauer hatte neun Alarmierungen verzeichnet, davon zwei Brände und zwei Unwettereinsätze. Wissen und Können dafür habe sich die Truppe bei 14 Übungen, drei Funk- und drei großen Gemeinschaftsübungen sowie bei Leistungsprüfungen geholt.
Bei seinem Ausblick nannte Gerwallner Prüfungen für Leistungsabzeichen, Gemeinschaftsübungen und die Teilnahme am Handdruckspritzen-Wettbewerb.
Mit Beförderungen in den nächst höheren Dienstgrad überraschte der Kommandant Florian Stegmüller (Feuerwehrmann), Caroline Büchner (Löschmeisterin) sowie Reinhard Straubinger, Josef Heller und Andreas Stadler (Oberlöschmeister).
In seiner Eigenschaft als Jugendwart lobte Stadlbauer den Eifer der zwölf Buben und vier Mädchen, die gemeinsam mit einigen "Schnupperern" viel unternommen, fleißig geübt und beim Kreisjugendwettkampf sowie beim Wissenstest erfolgreich abgeschnitten hätten. Neben Unterweisungs-abenden seien der Besuch bei der Werksfeuerwehr Wacker in Burghausen, der Bau des Faschingswagens und die Teilnahme an Faschingsumzügen Höhepunkte für die Gruppe gewesen.
Der äußerst positive Kassenbericht von Josef Büchner wurde mit Genugtuung zur Kenntnis genommen.
Bei ihrem Grußwort zollte stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner der Wehr ihren Respekt, vor allem für die Leistungen in der Nachwuchsförderung. "Toll, was bei euch abgeht – eure Damen sind immer sehr stark bei den Frauenveranstaltungen vertreten, bei einer Löschmeisterin in euren Reihen geht mir das Herz auf", kleidete die Landes- und Kreisfrauenbeauftragte Andrea Fürstberger ihre Anerkennung in Worte. KBM Helmut Schaitl hatte Informationen zum Digitalfunk und zur Rauchmelderpflicht für Privatwohnungen ab 2017 mitgebracht.
"Die Entscheidung soll im Fianzausschuss fallen", übermittelte 2. Bürgermeister Johann Brunner den aktuellen Sachstand zum Wunsch der Wehr, das zu klein gewordenen Gerätehaus um einen Anbau zu erweitern. Brunner sicherte seine persönliche Unterstützung beim Voranbringen des Projektes zu.
Zum Abschluss standen noch Ehrungen auf der Tagesordnung. Johann Graser jun. und Robert Stadler wurden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit belohnt; das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre heftete Edeltraud Plattner an die Uniform von Josef Reichl. Er darf sich zudem auf eine Woche im Erholungsheim Reichenhall freuen, auf Einladung der Marktgemeinde darf auch die Ehefrau teilnehmen.
Mit herzlichen Worten, einem Korb voller Früchte und dem Bierkrügerl der Marktgemeinde wurde Ludwig Stapfner aus dem aktiven Dienst verabschiedet.
Aus den Reihen der 191 Förderer wurde Bernhard Eder, Ludwig Müller und Michael Müller für 25 Jahre Treue zum Verein gedankt. Urkunden durften Alois Brandl für 40 Jahre, Johann Brunner für 50 Jahre sowie Alfons Bachmaier, Martin Eberl sen. und Erwin Feilen für 60 Jahre Mitgliedschaft entgegen nehmen.


Vorstand Alois Gerwallner (2. von rechts) bedankte sich bei Johann Brunner, Martin Eberl, Alois Brandl, Alfons Bachmaier (von links) sowie bei Erwin Feilen (rechts) für 40, 50 bzw. 60 Jahre Treue.

Rottaler Anzeiger  / pnp 10.03.2016    www.pnp.de    
Mit freundlicher Genehmigung von Christa Machtl 


03. März 2016

Infos aus der letzten Vorstandssitzung vom 23. Februar 2015:

·         Am 06.02. hat die SMS-Probealarmierung generell aufgrund eines Serverproblems der Fa. Sonnenburg nicht funktioniert.

·         Die Jahreshauptversammlung findet am 06.03. im Gasthaus Stegmüller statt. Beginn ist um 19:30 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen.

·         Am 18.03. findet der traditionelle Fastenausflug ins Schlossbräu Mariakirchen statt. Ab 19:30 Uhr ist reserviert, es sind alle Mitglieder herzlich eingeladen!

·         Am 06.05. findet die Florianifeier statt: Treffpunkt ist um 19:00 Uhr vorm Gasthaus Stegmüller.

·         Wir beteiligen uns an der traditionellen Frühjahrsparade der FF Arnstorf am 07. Mai.

·         In der Woche vom 10.04. bis 16.04. findet voraussichtlich ein Leistungsabzeichen statt.

·         Die Renovierung des Feuerwehrgerätehauses (Untergeschoss) geht voraussichtlich ab April weiter. Helfer sind erwünscht! Weitere Informationen zu den Arbeitseinsätzen erfolgen über den FF-Email-Verteiler und die FF-WhatsApp-Gruppe.

·         Abweichend vom Terminplan 2016 findet das Gartenfest der FF Ruppertskirchen am 14.08. statt.

·         Im September wird ein Zwei-Tages-Ausflug an den Bodensee organisiert, weitere Informationen dazu in Kürze auf der Homepage.


Übungspläne und Terminkalender 2016 online:

..\..\Termine.htm