Aktive Mannschaft:

 


Kommandant
Anton Stadlbauer

 


stellv. Kommandant
Reinhard Straubinger

 


Die aktiven Mitglieder rücken zu den Einsätzen aus. Sie bilden sich in den Übungen, Unterrichten feuerwehrintern weiter um die Gerätschaften effektiv nützen zu können. Für die interne Ausbildung sind die beiden Kommandanten verantwortlich. Die Aktiven nehmen ebenfalls an Lehrgängen  ( Sprechfunker, Maschinist, Atemschutz...) auf Landkreisebene oder in den Feuerwehrschulen teil umso effizient und schnell Hilfe leisten zu können.

Die Feuerwehr Ruppertskirchen kann derzeit etwa 55 Aktive Mitglieder verzeichnen, welche Aufgrund der Altersbestimmungen und der nötigen Grundausbildung ( Truppmann Teil I / II) zu den Einsätzen uneingeschränkt ausrücken dürfen.  

 


Wir haben aktuell ebenfalls 5 ausgebildete Atemschutzgeräteträger, welche der Atemschutzgruppe der FF Arnstorf angehören und auch dort an den Übungen speziell für Atemschutzgeräteträger teilnehmen und geschult werden. Sie verfügen über das Wissen und die Technik die nötig ist um in verrauchten Gebäuden sicher Hilfe zu leisten.

In unseren Reihen finden sich auch zahlreiche  Mitglieder die spezielle Lehrgänge wie  in Sprechfunk, Gruppenführer, Truppführer, Maschinist, Motorsäge, Atemschutz abgelegt haben und dadurch spezielle Aufgaben während eines Einsatzes übernehmen können.

Unsere Ausrüstung und unser Fahrzeug hegen und pflegen unsere Gerätewarte Hans Karg und Andi Stadler.

 


Alarmierung:
Die Alarmierung erfolgt über die beiden Sirenen am Feuerwehrgerätehaus und in Volkstorf. Seit März 2006  werden die Aktiven auch zusätzlich per SMS-Alarm informiert.

Schutzgebiet:
Das Haupteinsatzgebiet setzt sich aus den 42 ehemaligen Ortsteilen der 1972 aufgelösten Gemeinde Ruppertskirchen zusammen:
Aicha, Altmannskinden, Asbach, Bergham, Blumdorf, Bruckbach, Bruckmühle, Dingelsberg, Döttenberg, Eck, Ed, Eiselstorf, Freising, Furtschneid, Grafendorf, Hag, Holz, Kattenberg, Kolmöd, Kornöd, Lindach, Mühlberg, Niederlucken, Nömer, Picklöd, Puch, Püchl, Raisting, Ruppertskirchen, Reitberg, Schröttendorf, Sendllmeier, Sichenpoint, Siegerstorf, Sommerstorf, Staudach, Steindorf,  Stelzenöd, Stockahausen, Volkstorf, Zenzlhub, Zwilling.

 

 

 
                             

 

Atemschutzträger rüsten sich aus

Unsere Atemschutzgruppe rüstet sich zum Einsatz

Löscheinsatz während einer Übung

Gemeinschaftsübung in Ed

Übung mit Atemschutzgerät und Bergung einer vermissten Person

Bergung einer verletzten Person mit PA Ausrüstung

Sichern vor dem Bergen der Verletzten

Übung mit Atemschutzgerät und Bergung einer vermissten Person